Mag. Martin Schellrat

Seecamping Berghof mit neuer Website online

Seecamping Berghof mit neuer Website online
Neue responsive Website von Seecamping Berghof - by Webwerk

Rechtzeitig vor dem Start der Sommersaison ist die brandneue Website Seecamping Berghof online. Auf www.seecamping-berghof.at findet man jetzt alle Infos rund um den Camping-Urlaub am Ossiachersee. Neben der Buchung von Stellplätzen am Campingplatz, der Reservierung von Mietwohnwägen und Mobilheimen oder einem Chalet im Feriendorf, finden Urlauber auch Informationen zum Freizeitangebot für Familien und Aktivitäten in der Natur und am See.

Die Spezialisten bei WEBWERK haben die Website mit dem CMS TYPO3 Enterprise und natürlich auch in anpassungsfähigem Layout für PC’s, Tablets und Smartphones (Responsive Webdesign) umgesetzt. Ein großes Augenmerk wurde auch auf die Conversion-Optimierung gelegt: der Anruf-Button bei der mobilen Version wurde zum Beispiel ganz prominent positioniert, um es dem Nutzer schnell und einfach zu ermöglichen eine Reservierung zu tätigen.

Ebenso wird künftig ein Buchungs-Tool in die Website eingebunden und ein Fokus auf das Online-Marketing gesetzt. Hier sollen die SEO Experten bei Webwerk vor allem dafür sorgen, dass die neue Website stetig für die Suchmaschinen optimiert wird und noch besser von Interessenten gefunden wird. Außerdem ist geplant die Website künftig auch in den Sprachen Englisch, Italienisch und Niederländisch anzubieten.

Social Media in Industrieunternehmen

Social Media in Industrieunternehmen
Social Media in der Industrie - WEBWERK

Social Media ist für Industriebetriebe ein zentrales Kommunikationsinstrument, um die teilweise komplexen Themen und Geschichten rund um das Unternehmen greifbarer zu machen und weitere Zielgruppen zu erreichen.

Die Social Media Kanäle rund um Facebook, Twitter und YouTube bieten eine hervorragende Plattform, um mehr vom Unternehmen, den Geschichten, Mitarbeitern, Produkten und Projekten zu erzählen und sich auch außerhalb der klassischen Kommunikationskanäle zu positionieren. Die digitalen Kommunikationsinstrumente bieten zum einen die Möglichkeit, bestehende Zielgruppen anzusprechen und zum anderen die Chance, eine breitere Öffentlichkeit zu erschließen. Auf diesem Weg können sich Unternehmen vertrauenswürdig und innovativ präsentieren.

„Aber Social Media ist nichts für B2B Unternehmen“

Industrieunternehmen sind in den meisten Fällen klassische B2B Unternehmen. Aber auch in B2B Unternehmen sind die Entscheidungsträger Menschen. Und genau um diese geht es ja auch in den Social Networks. Firmen- und Kundenbeziehungen entstehen aus menschlichen Beziehungen. Die Entscheidungen sind keine Moment-Entscheidungen, sondern werden langfristig getroffen.

Primäres Ziel ist es nicht Produkte über Social Media zu verkaufen, sondern die Menschen, Geschichten und Aktivitäten rund um das Unternehmen zu zeigen. Themen und Produkte greifbarer zu machen, das Unternehmen auch abseits von Maschinen, Fabrikshallen und komplexen Fertigungsabläufen zu präsentieren und so auch weitere Zielgruppen zu erreichen, das Image zu stärken, Vertrauen aufzubauen und dadurch langfristig leads zu generieren.

Das richtige Thema auf der richtigen Plattform für die richtige Zielgruppe wählen 

Social Media Aktivitäten umfassen im Wesentlichen Information, Kommunikation aber auch Interaktion mit verschiedenen Online Zielgruppen. Dabei sollte man darauf achten für die verschiedenen Themen auch die richtigen Social Media Plattformen zu wählen.

Ein Corporate Blog kann zum Beispiel als Content Hub für verschiedenste Themen (CSR, Sponsoring, was wird für die Umwelt gemacht, aktuelle Themen, Studien, News) dienen. Auch Presseaussendungen passen hervorragend zu einem Corporate Blog. Diese wiederum können sie am besten via

  • Twitter im WWW streuen. Bauen Sie sich ein Netzwerk an Followern auf, das sowohl Geschäftspartner, Kunden aber auch Medienvertreter beinhaltet.
  • Dasselbe gilt für Facebook. Informieren Sie Ihre Fans über aktuelle Themen aus Ihrem Unternehmen, laden Sie zum Tag der offenen Tür ein oder machen Sie eine virtuelle Tour durch Ihre Hallen, posten Sie Fotos und treten Sie in Interaktion mit den usern.
  • Auch YouTube eignet sich mit seiner breiten Streuwirkung gut um allgemeine Informationen zum Unternehmen zu präsentieren.
  • Instagram, Pinterest und Flickr bietet sich vor allem für storytelling an. Produktions- und Produktfotos, Abbildungen von verschiedenen Fertigungsabläufen, aber auch Themen wie CSR, Sponsoring oder sonstige Themen rund um Ihr Unternehmen lassen sich über diese Kanäle sehr gut transportieren.
  • Mit Xing und LinkedIn lassen sich gezielt Fachkräfte finden sowie Businesskontakte knüpfen und pflegen. Nutzen Sie diese Kanäle für die Vernetzung, Kunden- und Geschäftspartnerbindung, aber auch für Employer Brand Management.

Viele Menschen wissen gar nicht was hinter den verschlossenen Toren verschiedenster Industriebetriebe überhaupt passiert. Mit Social Media Kanälen haben Sie die Möglichkeit Ihr Umfeld und alle Interessierten aktiv zu informieren, Produkte greifbarer zu machen, Aktivitäten transparenter zu machen und das Image des Unternehmens menschlicher werden zu lassen und zu stärken.

Jede Plattform spricht eine andere Zielgruppe an. Daher sollten die Themen auch individuell aufbereitet und gestreut werden, mit dem Ziel die richtige Zielgruppe mit den richtigen Themen auf den dafür geeigneten Kanälen zu erreichen.

Um Ihnen die Entscheidung leichter zu machen, haben wir die Gründe für einen Social Media Auftritt noch mal zusammen gefasst:

  • Relevant für Suchmaschinenranking
  • Fachthemen bieten genügend Content, um für die Branchenteilnehmer interessant zu sein (Mehrwert bieten und gleichzeitig als  Innovationsführer positioniern) > Interesse wecken > Leads generieren
  • Empfehlungsmarketing/ gute Reputation
  • Image aufbauen und pflegen
  • Markenbekanntheit steigern
  • Kundenbindung stärken, Vertrauensbasis schaffen
  • Traffic für Unternehmenswebsite generieren
  • Steigert die Reichweite
  • Dialog ist quantitativ überschaubar
  • Employer Branding & Recruiting
  • Infokanal auch für das Umfeld am Standort
  • Investition in die Zukunft – mit Hilfe von Social Media Kunden/Geschäftspartner von morgen ansprechen
  • „Markt-und Meinungsforschung“ > Monitoring liefert Einblicke in Kundenbedürfnisse (Ideengenerierung für F&E)
  • Social Bookmarking (interessante Inhalte teilen und öffentlich speichern > wichtig für SEO)

Zielgruppen

  • Händler/Kunden/Fachleute/Entscheidungsträger
  • Journalisten/Multiplikatoren
  • Mitarbeiter und künftige potenzielle Bewerber

Erfolgreich, aber wie?

Um im Social Media Bereich als Unternehmen erfolgreich zu sein, sind unterschiedlichste Faktoren entscheidend:

  • Kontinuität
  • Definierte Prozesse (wer macht was) – Redaktionsplan
  • Interaktion, Engagement und Commitment der Führungsebene
  • Monitoring

Wo und wie anfangen?

WEBWERK unterstützt Sie bei der Entwicklung einer Social Media Strategie, der Definition von messbaren Erfolgsfaktoren (KPIs), beim Aufsetzen der Profile in den Social Media Kanälen sowie bei der Content-Findung und der Erstellung einer internen Guideline, welche den konkreten Umgang mit den Kanälen, verschiedenen Zielgruppen (Mitarbeiter, Medienvertreter, etc.) gegenüber definiert. In regelmäßigen Redaktionssitzungen werden gemeinsame Inhalte erarbeitet sowie Verbesserungsvorschläge, Leistungsdaten und Entwicklungsschritte besprochen. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir beraten Sie gerne!

Fotoquelle: © kbuntu – Fotolia.com

 

Warum Suchmaschinen-Optimierung wichtig ist

Warum Suchmaschinen-Optimierung wichtig ist
Suchmaschinenoptimierung - Webwerk

In einem erfolgreichen Online-Marketing Konzept ist die Suchmaschinen-Optimierung (SEO) nicht mehr wegzudenken. Doch für viele ist SEO noch immer ein undurchsichtiges Thema und auch nicht ersichtlich, warum eine Betreuung bei der Suchmaschinenoptimierung so wichtig für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens ist.

Mittlerweile nutzen neun von zehn Menschen die Suchmaschine Google bei der Suche nach einer Lösung für ihr Anliegen. Der Großteil sieht sich dabei nur die erste Seite der Suchergebnisse an. Wer also mit entsprechenden SEO-Maßnahmen direkt bei den vordersten Ergebnissen dabei ist, hat also gute Chancen, dass der Suchende auf Ihre Website gelangt und das gewünschte Produkt oder die Dienstleistung bei Ihrem Unternehmen bezieht.

Vorteile von SEO

Gegenüber anderen Aquise-Methoden hat Suchmaschinen-Optimierung außerdem einen entscheidenden Vorteil: der Kunde muss nicht erst überzeugt davon werden, dass er die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen benötigt, denn er hat bereits durch Eingabe von bestimmten Keywords danach gesucht. In den Suchergebnissen scheint – dank erfolgreicher Suchmaschinen-Optimierung – das Unternehmen mit der passenden Lösung auf und der Kunde kauft beim Unternehmen ein – einfacher könnte eine Aquise nicht sein.

SEO stärkt das Image des Unternehmens

Ein weiterer Vorteil der SEO ist die Imageverbesserung des Unternehmens. Wenn ein Unternehmen von Internet-Usern regelmäßig wahrgenommen wird, weil es sich unter die vordersten Suchergebnisse gereiht hat, kann es sich gleichzeitig über ein besseres Image freuen, da gute Rankings von Usern einerseits mit Seriosität, Qualität und Professionalität in Verbindung gebracht werden und andererseits die guten Positionen in den Suchergebnissen zahlreiche Sichtkontakte erzeugen und somit für einen optimalen Brandingeffekt sorgen.

Suchmaschinen-Optimierung ist aber keine einmalige Sache, sondern ein langfristiger Prozess und bedarf stetige Betreuung. Da SEO die Sichtbarkeit nicht nur diesem einen Moment der Suchanfrage erhöht, sondern langfristig ausgelegt ist, bedeutet diese Maßnahme, dass Suchende immer häufiger mit dem Unternehmens-, Marken- oder Produktnamen in Kontakt kommen und somit die Expertenstellung des Unternehmens in diesem bestimmten Kontext stärkt.

Die SEO-Spezialisten bei Webwerk helfen Ihnen mit professioneller und zielgerichteter Suchmaschinen-Optimierung bei der Steigerung von qualifizierten Zugriffen durch Suchmaschinen. Kontaktieren Sie uns für eine Beratung!

Neuer Webauftritt mit Online-Kursverwaltung für IBB

Neuer Webauftritt mit Online-Kursverwaltung für IBB
Institut für Bildung und Beratung

Für das Institut für Bildung und Beratung IBB hat WEBWERK kürzlich eine neue Website erstellt, in der neben allgemeinen Informationen über das Bildungsprogramm auch ein Online Kursverwaltungsprogramm eingebunden ist. Ziel war es alle Fortbildungskurse online anzubieten und gleichzeitig auch online zu verwalten. Die dazu verwendete Open Source Lösung Moodle bietet dafür die optimale Grundlage und wurde von den Spezialisten bei WEBWERK entsprechend angepasst.

Moodle ist ein frei verfügbares Kursmanagementsystem und zugleich eine Lernplattform. Auf der neuen Website der IBB www.ibb-bildung-beratung.at können sich Pädagogen/-innen nach der Registrierung jetzt noch einfacher und ortsunabhängig vom umfangreichen Aus- und Weiterbildungsangebot informieren und sich gleichzeitig über Moodle auch dafür anmelden. Die Kurse können dabei mittels Kursnummernsuche, aber auch nach Zielgruppen oder anhand der gesamten Kursliste ausgewählt werden.

Außerdem können die Kursreferenten mit den jeweiligen Teilnehmern innerhalb der Kurse miteinander kommunizieren und verschiedene Dokumente zur Verfügung stellen. Ein weiteres Highlight, das mit Moodle ermöglicht wird, ist die eigenständige Downloadfunktion der Kurs- und Dienstgeberbestätigungen für die absolvierten Fortbildungen.

Die Website selbst wurde von den Programmierern bei WEBWERK mit WordPress und natürlich auch im Responsive Webdesign umgesetzt.

Das Institut für Bildung und Beratung, IBB, ist integraler Bestandteil des im Jahre 2002 gegründeten gemeinnützigen Vereins „Kärntner Kinderbetreuung“ mit dem Ziel, Aus-, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen für Pädagogen/-innen in den verschiedenen Bildungsinstitutionen anzubieten.

Neue Website für die Marktpräsenz der Springer Microtec in Kanada

Neue Website für die Marktpräsenz der Springer Microtec in Kanada
Neue Website von Springer Microtec by Webwerk

Der europäische Ausrüster für die Holzindustrie Springer Microtec eröffnete kürzlich ein neues Vertriebs- und Servicebüro in Vancouver/Kanada. WEBWERK begleitet das erfolgreiche Unternehmen mit einem neuen Web-Auftritt.

Als einer der größten Anbieter von Maschinen und Anlagen für Säge- und weiterverarbeitende Holzindustrie agiert Springer Microtec weltweit. Jetzt wagt das Kärntner Industrieunternehmen auch den Sprung nach Nordamerika und vertraut in Sachen Online-Auftritt den Spezialisten bei WEBWERK.

Die neue Website www.springer-microtec.com wurde mit dem Typo3 Enterprise Content Management System und natürlich im Responsive Webdesign umgesetzt und zeigt die breite Angebotspalette der Springer Microtec.

Wiener Einkaufsgenossenschaft P.E.G. mit neuer Website

Wiener Einkaufsgenossenschaft P.E.G. mit neuer Website
Neuer Internetauftritt von P.E.G.

Kernstück des neuen Online-Auftritts einer der größten Einkaufsgenossenschaft für soziale Einrichtungen in Österreich ist ein umfangreicher Member-Bereich, der über ein passwortgeschützes Login zu erreichen ist und den Mitgliedern zahlreiche Informationen liefert.

Die neue Website www.peg.at, die mit dem TYPO3 Enterprise Content Management System in Responsive Webdesign realisiert wurde, besticht insbesondere durch ihren umfangreichen, passwortgeschützten Mitglieder-Bereich. Die P.E.G. Genossenschaftsmitglieder erhalten hier, neben aktuellen News und Veranstaltungen sowie einer digitalen Mitgliederzeitung, v.a. einfache Suchmöglichkeiten nach Partnern und Lieferanten. Highlight des Member-Bereichs der neuen Website ist der automatisierte Abgleich mit der internen Datenbank von P.E.G., der einmal täglich erfolgt. Eine besondere Herausforderung für die Datenbank-Spezialisten von WEBWERK.

Mit über 150 Abnehmern  – u.a. Privatkrankenanstalten, Rehabilitationszentren, Kurbetriebe, Alten- und Pflegeheime, aber auch Schulen und Ausbildungsstätten – zählt P.E.G. zu einer der größten Genossenschaften für Sozialeinrichtungen. Insbesondere durch die Bildung von Einkaufskooperationen bei der Beschaffung von Gütern und Dienstleistungen, bietet P.E.G. seinen Genossenschaftsmitgliedern wesentliche (Kosten)Vorteile.

 

 

Going Live der neuen Marketing-Website der Kärntner Messen

Going Live der neuen Marketing-Website der Kärntner Messen
webwerk-blog-kaerntnermessen-at

Einen Tag vor dem Heiligen Abend hat das WEBWERK Team die neue Marketing-Website der Kärntner Messen mit zahlreichen benutzerfreundlichen Features „auf die Welt gebracht“…natürlich in einem anpassungsfähigen Layout für PC´s, Tablets und Smartphones.

Der neue Internet-Auftritt www.kaerntnermessen.at, der in den letzten Wochen in enger Abstimmung mit der Marketing-Abteilung der Kärntner Messen – allen voran dem Projektleiter Markus Fritz – konzipiert wurde, besticht nicht nur durch sein modernes, anpassungsfähiges Layout („Responsive Webdesign„). Bei der Umsetzung der in Deutsch und Englisch verfügbaren Website wurde großes Augenmerk darauf gelegt, die umfangreichen Informationen so übersichtlich und strukturiert darzustellen, dass sich alle Zielgruppen – Besucher, Aussteller und Medienverterter – möglichst schnell orienientieren können.
So bietet eine zeitgesteuerte Countdown-Funktion eine sehr benutzerfreundliche Darstellung des Beginns aller Messen. Die Kalenderfunktion um Messetermine in den persönlichen (Outlook)Kalender zu exportieren, ist ein weiteres Highlight der Website.

Technisch wurde der Website-Relaunch der Kärntner Messen mit dem neuen Content Management System TYPO3 Neos realisiert. Mit dem gleichen CMS wurde im übrigen auch die neue Homepage der Landeshauptstadt Klagenfurt umgesetzt, die nur wenige Tage zuvor den Livebetrieb aufgenommen hat.

 

 

Website der Landeshauptstadt im neuen „anpassungsfähigen Kleid“

Website der Landeshauptstadt im neuen „anpassungsfähigen Kleid“
webwerk-blog-klagenfurt-at

Endlich ist es soweit: Die offizielle Website der Landeshauptstadt Klagenfurt ist nach wochenlanger Vorarbeit relauncht worden und zeigt sich jetzt auf allen Endgeräten im „passenden Kleid“. Die Ansprüche, die das barrierefreie Internet an einen Webauftritt einer öffentlichen Einrichtung stellt, haben die Online-Profis von WEBWERK bei der Neugestaltung selbstverständlich auch berücksichtigt.

Ein anpassungsfähiges Layout („Responsive Webdesign„) macht es möglich, dass die neue Website www.klagenfurt.at geräteunabhängig, sowohl auf dem herkömmlichen Computer, als auch auf dem Tablet und dem Smartphone die zahlreichen Inhalte optimal darstellt. Eine besondere Herausforderung für die Internetspezialisten von WEBWERK war in diesem Zusammenhang der großen Informationsumfang der Stadtportals, den es galt möglichst benutzerfreundlich auf den unterschiedlichen Bildschirmgrößen abzubilden.

Programmiert wurde der neue Webauftritt mit dem neuesten System, das es im Bereich der „open source Content Management Systeme“ derzeit am Markt gibt: mit TYPO3 Neos. Durch seine intuitive Bedienbarkeit über den neuartigen „In-Page-Editor“ macht es das Wartungssystem TYPO3 Neos den zahlreichen Redakteuren im Magistrat Klagenfurt sehr leicht, Inhalte raschest möglich einzupflegen.

 

HBLA Pitzelstätten mit neuer Website online

HBLA Pitzelstätten mit neuer Website online
pitzelstaetten_newsbeitrag_desktop_mobil

Rechtzeitig zum Schulbeginn ist auch die neue Website der HBLA Pitzelstätten online gegangen. Highlight der Seite ist ein internes Forum für Schülerinnen und Schüler, über das sie sich vernetzen und austauschen können.

Die Website der HBLA Pitzelstätten erstrahlt in neuem Glanz. Unter www.pitzelstaetten.at können ab sofort alle Infos rund um die Höhere Bundeslehranstalt für Landwirtschaft und Ernährung abgerufen werden. Auf der Website erhält man umfangreiche Informationen über Schule, Organisation, Ausbildungsschwerpunkte und vieles mehr. Zusätzlich wurde ein internes Forum für die Schülerinnen und Schüler integriert.

Die Website wurde von den Spezialisten bei WEBWERK mit dem Content Management System WordPress realisiert, natürlich in Responsive Webdesign. Sämtliche Informationen sind also auch jederzeit auf allen mobilen Geräten abrufbar.

Neuer Web Auftritt für die BeerCademy

Neuer Web Auftritt für die BeerCademy
beercademy_newsbeitrag_desktop_mobil

Auf der brandneuen Website der BeerCademy von Hirter Bier können sich Bierliebhaber ab sofort über die Ausbildung zum Biersommelier eigene Bierkreationen und vieles mehr aus der vielseitigen Welt der Biere informieren. Die von den WEBWERK Spezialisten gestaltete Website ist auch mobil abrufbar (Responsive Webdesign) und mit den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter vernetzt.

BeerCademy.eu – so heißt die neue Website, die von WEBWERK gestaltet wurde und kürzlich online gegangen ist. Die Website, die mit dem CMS WordPress realisiert wurde, bietet allen Bierbegeisterten eine Plattform, ihr Wissen über Bier zu vertiefen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Die Integration der BeerCademy Profile von Facebook und Twitter bietet nicht nur die aktuellsten social news von BeerCademy auf einen Blick sondern ermöglicht auch eine leichte Interaktion auf den sozialen Netzwerken.