Digitalisierung

Digitaler Wasser-Sicherheitsplan für Villach

Digitaler Wasser-Sicherheitsplan für Villach
webwerk-news-19-04-2018-digitaler-wasser-sicherheitsplan-stadt-villach

Die von den Digitalisierungs-Profis von WEBWERK realisierte Lösung für das Wasserwerk Villach setzt neue Maßstäbe in der digitalen Qualitätssicherung der Wasserversorgung.

An die öffentliche Wasserversorgung werden hohe Anforderungen in Bezug auf Hygiene, Sicherheit und Ressourcenschutz gestellt. Eine moderne Lösung muss negative Veränderungen der Wasserqualität frühzeitig erkennen, um rechtzeitig Gegenmaßnahmen einleiten zu können. Die Einführung eines Wassersicherheitsplanes ist für diese Zwecke dringend erforderlich.
Die für die Stadt Villach umgesetzte Lösung gewährleistet darüber hinaus ein prozessorientiertes Qualitätsmanagementsystem im Sinne der strengen Richtlinien der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖGW).

Qualitätsmanagement via Web-Applikation

Im digitalen Wasser-Sicherheitsplan finden sich alle relevanten Informationen, Formulare, Checklisten und Analysedaten, die für eine prozessorientierte Qualitätssicherung notwendig sind. Auf diese Weise ist garantiert, dass die zur Vorsorge benötigten Dokumente für die ausführenden Organe jederzeit und überall zugänglich sind. Erreichbar ist der digitale Wasser-Sicherheitsplan über ein passwortgeschütztes Login im Online-Portal der Stadt Villach.

TYPO3-Lösung inkl. Schnittstellenanbindung

Das digitale Qualitätssicherungs-Tool wurde von WEBWERK mit dem Enterprise Content Management System (CMS) TYPO3 entwickelt, das durch seine offene Systemarchitektur insbesondere für die Anbindung von Schnittstellen geeignet ist. So wurden im Zuge der Realisierung des digitalen Wassersicherheitsplans für die Stadt Villach Schnittstellen zur Dokumenten-Management Lösung „DocuWare“ programmiert, die die Stadt Villach einsetzt, um ihren internen Workflow zu automatisieren.

Der digitale Wassersicherheitsplan wurde von den TYPO3-Spezialisten von WEBWERK mit dem CMS in der aktuellsten Version 8.7 realisiert, das viele neue Features aufweist. Beispielsweise ist es Redakteuren nun auch möglich Wartungen an der Web-Applikation auch über mobile Endgeräte durchzuführen, da auch das Backend responsiv ausgelegt ist.

Augen auf! Digitale Bürgerbeteiligung in Klagenfurt & Villach

Augen auf! Digitale Bürgerbeteiligung in Klagenfurt & Villach
webwerk-news-26-01-2018-augen-auf-digitale-buergerbeteiligung-in-klagenfurt-und-villach

Mit dem Bürgerbeteiligungsportal Augen auf! made by Webwerk setzen die Städte Klagenfurt und Villach erstmals auf die digitale Einbeziehung ihrer Bürgerinnen und Bürger.

Bürgernähe, Effizienzsteigerung, Transparenz und direkte Demokratie sind jene Schlagworte, die die öffentliche Verwaltung im Zuge der Digitalisierung vor allem beschäftigen. Die Landeshauptstadt Klagenfurt und die Stadt Villach leben diese Schlagworte bereits in der Praxis!
Mit ihren neuen Bürgerbeteiligungsportalen Augen auf! Klagenfurt und Augen auf! Villach, die die Digitalisierungsprofis von WEBWERK in enger Zusammenarbeit mit den beiden Städten entwickelt haben, gibt es nun die ersten digitalen Bürgerbeteiligungsplattformen. Bürgerinnen und Bürgern der beiden größten Städte Kärntens ist es dadurch möglich sich direkt online einzubringen und ihre Städte sauberer, sicherer und damit noch lebenswerter zu machen.

Und so funktioniert die Bürgerbeteiligung über Augen auf!

Aufmerksame Bürgerinnen und Bürger können Mängel, die den öffentlichen Raum betreffen, über das Online-Portal oder eine App ohne Umwege und digital an die Stadt Klagenfurt bzw. die Stadt Villach melden. Der dafür zuständige Mitarbeiter im jeweiligen Magistrat besucht die Stelle, an der der Mangel entstanden ist, behebt ihn und setzt den Status auf seinem Endgerät – z.B. einem Tablet – von „in Bearbeitung“ auf „abgeschlossen“. Die Bürgerin/der Bürger, die/der den Mangel gemeldet hat, wird somit wiederum auf digitalem Wege darüber informiert, dass alles erledigt wurde. Die geografische Verortung des gemeldeten Mangels über Google Maps beschleunigt die Bearbeitung und ermöglicht es den Ablauf nahezu live zu beobachten.
Defekte Straßenbeleuchtungen, gefährliche Verschmutzungen auf öffentlichen Plätzen, beschädigte Straßen und Ähnliches, das zu lange unbemerkt bleibt, gehören somit der Vergangenheit an.

Die Datenbank-Spezialisten von WEBWERK haben hier ganze Arbeit geleistet und konnten über mehrere Schnittstellen sowohl das Online-Portal mit der App (iOS und Android) synchronisieren als auch das Portal mit einem elektronischen, abteilungsbezogenen Workflow verbinden, der die magistratsinterne Bearbeitung von Meldungen organisiert.

Ein erstes Resümee

Eines kann nach kurzer Zeit schon sicher gesagt werden: Die Einführung des Bürgerbeteiligungsservice ist jedenfalls gelungen! Mehrere hundert Mängelmeldungen und fast 1.000 App-Downloads innerhalb weniger Tage zeigen die große Akzeptanz von Augen auf! unter der Klagenfurter und Villacher Bevölkerung.
Angesichts des geplanten Ausbaus der digitalen Bürgerbeteiligung durch die Entwicklung weiterer Online-Module ein sehr vielversprechender Start in das digitale Zeitalter in der öffentlichen Verwaltung!

Augen auf! Klagenfurt

  1. www.AugenAufKlagenfurt.at
  2. App für Android
  3. App für iOS

Augen auf! Villach

  1. www.AugenAufVillach.at
  2. App für Android
  3. App für iOS