Sandra Kröpfl BA

Sichere Websites und besseres Google Ranking durch SSL

Sichere Websites und besseres Google Ranking durch SSL
Sichere Websites und besseres Google Ranking durch SSL

Es wird allerhöchste Zeit für alle Website-Betreiber ihren Internet-Auftritt mit einer SSL-Verschlüsselung auszustatten, um den Anforderungen an moderne Websites zu entsprechen. Alle von WEBWERK realisierten bzw. betreuten Online-Auftritte, die noch nicht verschlüsselt sind, werden in den nächsten Wochen auf SSL umgestellt.

Seit einiger Zeit kennzeichnen die gängigsten Webbrowsern wie Google Chrome und Safari jene Websites als unsicher, die noch nicht über eine SSL-Verschlüsselung verfügen. Diese Browser-Warnungen können dazu führen, dass solche Websites (oder Webshops) möglicherweise weniger Besucher, Online-Anfragen oder -Bestellungen erhalten als Websites, die bereits verschlüsselt sind.

Was ist eine SSL-Verschlüsselung?
SSL (= Secure Socket Layer) ist ein Netzwerkprotokoll zur sicheren Übertragung von Daten zwischen einem Client/Browser und dem Server, auf dem die Website gehostet wird. Jegliche Kommunikation von und zu einer Website wird dadurch verschlüsselt, wodurch die übertragenen Daten (z.B. bei Formularanfragen oder Bestellungen) von Dritten nicht mitgelesen oder abgefangen werden können.

Voraussetzung für eine sichere Verbindung ist das Vorhandensein eines „SSL-Zertifikats“. Ein solches Zertifikat ist so etwas wie ein Legitimationsnachweis für die Verschlüsselung einer Website, der beim Aufruf einer Domain vom jeweiligen Browser beim Server abgefragt wird.

Für den User ändert sich beim Besuch einer mit einem SSL-Zertifikat versehenen Website nichts. Es wird vor der aufgerufenen Domain in der Adresszeile des Browsers lediglich nicht mehr nur ein http:// vorangestellt, sondern ein https:// (= Hypertext Transfer Protocol Secure).
User sind es  bereits gewohnt, dass einzelne Unterseiten einer Website über https laufen, die die Eingabe sensibler Daten erfordern (z.B. Online-Banking oder Zahlungsformulare). Mittlerweile ist es jedoch unumgänglich die gesamte Website mit allen Unterseiten von http auf https umzustellen!

Besseres Google-Ranking durch Qualität und Vertrauen
Die Suchmaschinen-Spezialisten von WEBWERK registrieren seit einigen Wochen besonders intensiv, welche Bedeutung die Verschlüsselung als wichtiger Rankingfaktoren für Google hat und wie diese zum Erfolg der laufenden Suchmaschinen-Optimierung (SEO) beitragen kann.
Seit heuer werden verschlüsselte Websites in den Suchergebnislisten von Google durch die Angabe von „https“ vor der angezeigten URL sogar gekennzeichnet. Mit dieser Kennzeichnung will Google seinen Nutzern deutlich machen, dass die entsprechende Website eine gewisse Qualität aufweist und im Sinne der sicheren Datenübertragung auch vertrauenswürdig ist.

Was kostet die SSL-Verschlüsselung?
Die jährlichen Mehrkosten, die durch ein einfaches SSL-Zertifikat verursacht werden sind äußerst gering und liegen in der Regel weit unter EUR 100,- pro Jahr. Ist es das Ziel mehrere Domains oder Subdomains per SSL zu sichern, dann muss ein Multidomain-Zertifikat angeschafft werden. Die jährlichen Kosten hierfür liegen deutlich über dem oben genannten Betrag.

Wird eine bereits existierende Website nachträglich verschlüsselt, so entsteht zusätzlich ein einmaliger Aufwand von einigen, wenigen Stunden, der bei der Umstellung einer Webpräsenz von http auf https anfällt.

Fazit
Wurde die SSL-Verschlüsselung bis vor kurzem noch als „nice to have“ betrachtet, so ist es inzwischen ein absolutes MUSS für den Betreiber einer Website, das durch eine Reihe von Argumenten gut begründet ist:

  1. Stärkung des Vertrauens in eine Website
  2. Verbesserung des Google-Rankings
  3. Erhöhung der Website-Besuche und der Conversions
  4. die Erhöhung der Sicherheit im Web

Nicht zuletzt mit der Verschärfung der Datenschutzbestimmungen durch die am 25. Mai 2018 in Kraft tretende EU-Datenschutz-GrundVO (DSGVO) wird das Thema Sicherheit im Internet in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen!

Bildnachweis: iStockphoto (Marc Bruxelle)

Ein Online-Genuss: Die neue Alpe Adria Magazin Website

Ein Online-Genuss: Die neue Alpe Adria Magazin Website
Webwerk Referenz Alpe-Adria-Magazin

Das Alpe Adria Magazin, das größte Reise- und Genussmagazin in Österreich, wurde von den Online-Spezialisten von WEBWERK auf eine neue Internet-Reise geschickt.

Das Magazin, das 3 x im Jahr erscheint, ist nicht nur in ganz Österreich erhältlich. Auch in Bayern, Südtirol und den Badeorten an der Oberen Adria ist die Zeitschrift zu kaufen. Sie berichtet nicht nur über heimische News und Highlights. Zahlreiche Insider-Tipps aus den Bereichen Kulinarik, Kultur und Shopping für Italien, Slowenien und Kroatien machen es bei den Lesern äußerst beliebt.

Der neue Webauftritt www.alpe-adria-magazin.at wurde mit dem Content Management System (CMS) WordPress realisiert und mit speziell entwickelten WordPress Plugins aufgewertet, um den speziellen Anforderungen dieses Projekts entsprechen zu können.
So wurde über eine Schnittstelle ein externer Webshop inkl. Bezahlsystem in die Website integriert, um das Magazin seinen Abonnenten auch online anbieten zu können. Mit der Integration des Shops und einem auf Google Maps basierenden „Alpe Adria online Guide“, der alle kulinarischen Tipps und Ausflugstipps für den Alpe Adria Raum verortet, wird der Fokus eindeutig auf ein neues Nutzererlebnis mit Mehrwert gelegt.

Das begleitende E-Mail Marketing wird über das Open Source Newsletter-System „openEMM“ durchgeführt, das von WEBWERK installiert und an die Website angebunden wurde. OpenEMM bietet neben zahlreichen Funktionen wie dem Versand von zielgruppenspezifischen Mailings mit personalisierter Anrede v.a. den Vorteil eine Vielzahl von Abonnenten in einer hohen Frequenz kostengünstig zu erreichen. Dadurch unterscheidet sich openEMM von zahlreichen Newsletter-Tools, bei denen die Kosten signifikant steigen je mehr Abonnenten je häufiger angesprochen werden.

Seit dem GoLive des neuen Internet-Auftritts kümmern sich die Online-Marketing Profis aus dem Hause WEBWERK intensiv darum die Website – im Rahmen der laufenden Suchmaschinen-Optimierung (SEO) – in den Ergebnislisten von Google & Co. top zu platzieren.

100% STROHriginal von WEBWERK

100% STROHriginal von WEBWERK
Webwerk Referenz Stroh Rum Austria

STROH Rum – eine österreichische Erfolgsgeschichte, die schon über 180 Jahre anhält und mit einem neuen, innovativen Webauftritt und Unterstützung im Online-Marketing von WEBWERK auf diesem Weg begleitet wird.

Seine Anfänge hat STROH im Lavanttal gemacht und ist über die Weltausstellung in Paris um 1900 bis hin zum STROH-Boom in den 70er Jahren in 40 Ländern auf der ganzen Welt bekannt geworden. Dabei ist stets darauf geachtet worden Tradition und Moderne in der Produktion, als auch in der Markenkommunikation optimal zu nutzen. Neben der bekannten Spirituose STROH 80 gibt es nun auch weitere Produktvarianten wie STROH 40 und STROH 60, der auch in Flugzeugen transportiert werden darf. Dabei ist jede Flasche immer deutlich an der braunen Färbung und der eckigen Form sowie dem Vintage-Etikette leicht und unmissverständlich zu erkennen.

Das WEBWERK-Team war mit Anfang des Jahres von STROH Rum an Bord geholt worden, um die Erfolgsgeschichte auch digital in Form zu bringen und klare Statements zu setzen.
Bei der Umsetzung der Website www.stroh.at, die mit dem Content Management System (CMS) TYPO3 in der Version 8 realisiert wurde, war die tägliche Herausforderung dem hohen Standard dieser Weltmarke gerecht zu werden, stets ein „Schmankerl“ für die Webentwickler. Und während im Backend als auch im Frontend von allen Seiten fleißig gearbeitet wurde, konnte auch die Bildsprache durch das Screendesign von WEBWERK ins rechte Licht gerückt werden, damit auch alle Auftritte im Bereich des Social Media Marketing richtige Akzente setzen.

Durch die Zusammenarbeit mit STROH konnte jeder Bereich, den WEBWERK anbietet optimal und bestens eingesetzt werden, um den Erfolg der Marke auch online am Puls der Zeit fortzusetzen.